Campus Lectures IT-Security: Bitcoin und die Blockchain

Am 30. Oktober findet die nächste Veranstaltung im Rahmen der Campus Lectures IT-Security zum Thema “Bitcoin und die Blockchain” statt. Das Kompetenzzentrum für IT-Security und der Masterstudiengang IT-Security laden alle Interessierten zu dem kostenlosen und öffentlich zugänglichen Vortrag ein.

Zum Inhalt:

Bitcoin ist eine dezentral regulierte Krypto-Währung, deren Sicherheitsmechanismus auf die investierte Rechenleistung sogenannter Miner baut. In seinem Vortrag erklärt Ulrich Haböck, Mitarbeiter im Kompetenzzentrum für IT-Security und Lehrender im Masterstudium IT-Security, die zugrundeliegende Blockchain-Technologie und ihren Konsensus-Mechanismus. Er geht auf die  häufigsten Mißverständnisse im Zusammenhang mit Bitcoin-Mining, Wallets und Anonymität ein. Auf Wunsch können auch aktuelle Geschehnisse wie die Segwit-Softfork diskutiert werden.

Anmeldung bis 26. Oktober 2017 unter www.fh-campuswien.ac.at/bitcoin

Weitere Termine und Themen:

  • 30.11.17: Es werde Licht – eine Einführung in das Darknet
  • 17.01.18: E2EE bei Instant Messengern und E-Mail
  • 01.03.18: IT-Security-Awareness im IoT-Zeitalter: Wie sensibilisiere ich meine MitarbeiterInnen?
  • 11.04.18: Authentifizierung im Internet
  • 23.05.18: ZigBee Security – Broken by Design?
  • 29.06.18: (Un)Usable Security – Muss das wirklich so komplex sein?

Alle Campus Lectures im Überblick

Schauen Sie vorbei – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare (Kommentare abonnieren (RSS) oder URL Trackback)

Kommentare sind leider nicht erlaubt.