INUAS: Lehrende der FH Campus Wien bei Ringvorlesung in der Schweiz

Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften organisiert zusammen mit den INUAS-Partnerhochschulen eine öffentliche Ringvorlesung, die interdisziplinäre Lösungsansätze für zukünftige Herausforderungen in Städten thematisiert.

Gemeinden, Städte und Stadtregionen müssen sich rechtzeitig für die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten. Schon heute lassen sich Trends und Entwicklungen erkennen, die dazu führen werden, bisherige Stadtkonzepte grundlegend zu überdenken und zukünftige Lösungen anders zu entwickeln. Zu diesen Trends zählen die zunehmende Urbanisierung, der demographische Wandel, der wachsende Ressourcenverbrauch, die stärkere Durchmischung von Privat- und Berufsleben, die Energiewende sowie die damit verbundenen Veränderungen in der Mobilität. Hinzu kommen neue Möglichkeiten durch die zunehmende Digitalisierung sowie das wachsende Bedürfnis der Bürger, an Planungs- und Entwicklungsprozessen ihres Lebensraumes teilzuhaben.

Ringvorlesung “Zukunft urbaner Lebensräume”

Die Zukunft urbaner Lebensräume soll so gestaltet werden, dass mit integrativen Ansätzen die Lebensqualität in einer Stadt erhöht und gleichzeitig eine Reduktion des Energie- und Ressourcenverbrauchs angestrebt werden kann. Diese Veranstaltungsreihe nimmt sich diesen Themen an und lädt Sie zum Mitdiskutieren ein. Die Ringvorlesung richtet sich an Interessierte aus der Bevölkerung, Praxis, Wirtschaft und Wissenschaft.

DIin Dr.in techn. Ana-Maria Simionovici, Studiengangsleiterin Architektur – Green Building, thematisiert am 19. September die Herausforderungen in der Metropole Wien als Lebensraum. Am 28. November hält Christoph Stoik, MA, Lehrender im Department Soziales, einen Vortrag über Smart City Entwicklungen in Wien.

Programm im Wintersemester 2016:

> 19. September 2016, 17.00-18.30 Uhr – Herausforderungen der INUAS-Metropolitanräume München, Wien und Winterthur
> 3. Oktober 2016, 17.00-18.30 Uhr – Zukunftsentwicklungen urbaner Lebensräume: Szenarien und architektonische Visionen
> 18. Oktober 2016, 17.00-18.30 Uhr – Umgestaltung regionaler Energiesysteme: Neue Geschäftsmodelle und neue Player
> 2. November 2016, 18.00-19.30 Uhr – Wohnen 4.0: Quartier- und Städteplanung der Zukunft (Tage der Technik)
> 14. November 2016 – Transformation & Wandel: Smart Cities in Russia and Switzerland, www.sges.ch
> 28. November 2016, 17.00-18.30 Uhr – Smart City Entwicklungen in Wien und Winterthur sowie Urban Hive Support
> 13. Dezember 2016, 17.00-18.30 Uhr – Partizipation in der Stadtentwicklung: Chancen und Spannungsfelder, Smart Government in Wien, Partizipationsforschung in München

Ort: ZHAW, Technikumstrasse 9, Winterthur

INUAS

Die FH Campus Wien bildet zusammen mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München und der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften das “Internationale Netzwerk von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften”. Gegründet wurde INUAS 2011 mit dem Ziel, die internationale Verständigung zu fördern und die Position der Mitglieder in der internationalen Hochschullandschaft zu stärken. Die beteiligten Hochschulen zählen in ihren jeweiligen Ländern zu den bedeutendsten Anbietern von anwendungsorientierter Lehre und Forschung.

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare (Kommentare abonnieren (RSS) oder URL Trackback)

Kommentare sind leider nicht erlaubt.