Interkulturelles Projekmanagement- 19 Incoming Studierende aus D, HU, PL und CZ

Auch dieses Jahr konnten wir im Rahmen des Joint-Degree-Netzwerk des Europäischen Masterstudiums “Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit” (SOWOSEC) wieder 19 Studierende in Wien begrüßen. Vom 9. bis 20.November 2015 absolvierten die Studierenden aus München, Katowice (PL), Ostrava (CZ) und Nyiregyhaza (HU) ein dichtes Programm. Neben Besuchen bei Organisationen der Sozialwirtschaft (LOK, ASBÖ, Dialog und VHS Meidling), gab es eine Führung und eine Vorlesung bei den Vereinten Nationen sowie eine Präsentation der SozialMarie (Preis für soziale Innovationen). Teil des IKPM Programmes waren auch verschiedene Vorlesungen zum Thema “Sozialwirtschaft in Österreich”, “EU-Finanzierung”, “Projektmanagement”, “Soziale Arbeit in Österreich” und “Wohlfahrtsstaatliche Strukturen und Funktionsmechanismen in Österreich”. Natürlich durfte auch das Sightseeing in Wien nicht zu kurz kommen, das dankenswerterweise vom International Office (Campus International_Förderung ) gesponsert wurde. Das Ziel des zweiwöchigen Studienaufenthalts war es, in international zusammengesetzten Teams eine Projektidee für eine der vier österreicheischen Organisationen (LOK, ASBÖ, Dialog und VHS Meidling) sowie Organisationen aus dem Heimatländern zu entwickeln. Am 20. November wurden die Ideen schlussendlich präsentiert. Der Großteil der Studierenden wohnte im Hotel Magdas, einem Social Business der Caritas in Wien. Organisiert wurde das Programm von Peter Stepanek, hauptamtlich Lehrender im SOWOSEC.
ICPM_Vienna_2 20151120_091011 20151117_114605 20151116_110954 20151116_102418 20151113_135624

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare (Kommentare abonnieren (RSS) oder URL Trackback)

Kommentare sind leider nicht erlaubt.