Einladung: „Stimme macht Stimmung“ – Sprechtechnik-Training für Technik-Studentinnen und -Absolventinnen, jeweils freitags, 10., 17. und 24. Okt. 2014, 14 – 17 Uhr

Einladung zum Fachcircle-Seminar für Studentinnen und Absolventinnen der technischen Studiengänge der FH Campus Wien

„Stimme macht Stimmung“

Sprechtechnisches Muskel-, Entspannungs- und Atemtraining

Sprechtechnik-Training in drei Teilen mit Maria Elisabeth Ohrfandl, Schauspielerin, Kommunikationstrainerin

Zeit und Ort:
Teil 1: Fr, 10. Oktober 2014, 14 – 17 Uhr, Turnsaal/C.-2.16
Teil 2: Fr, 17. Oktober 2014, 14 – 17 Uhr, Turnsaal/C.-2.16
Teil 3: Fr, 24. Oktober 2014, 14 – 17 Uhr, Turnsaal/C.-2.16
FH Campus Wien, Favoritenstraße 226, 1100 Wien

Beruflicher wie privater Erfolg wird zum großen Teil durch unser Auftreten bestimmt:
Zu 55 % sind es nonverbale Signale (Körpersprache), zu 38 % die Intonation (Stimme) und nur zu 7 % die Inhalte, die gemäß Studien bestimmen,  wie unsere Botschaft wirkt.
Es ist daher ein großer Wettbewerbs-Vorteil – z. B. im Vorstellungsgespräch, bei Präsentationen, am Arbeitsmarkt, privat usw. – wenn frau sich gezielt mit ihrer Stimme und ihrer Körpersprache auseinandersetzt.    

Anmeldung: 
Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie an allen drei Nachmittagen anwesend sein können!
Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 1. Oktober 2014 bei
Mag.a Ursula Weilenmann, Gender & Diversity Management, FH Campus Wien
T: +43 1 606 68 77 -6142 bzw. -6143, gm@fh-campuswien.ac.at
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Maximal 14 Teilnehmerinnen.

Bitte mitbringen!
> Rutschfeste Socken oder Hallen-Trainingsschuhe (keine Trainingsschuhe für die Straße!) und
lockere Trainingsbekleidung –> Bitte im Workshop keine einengende Unterwäsche tragen!

Mit Stimme und Sprechtechnik Stimmung machen
Im Sprechtechnik-Training lernen Sie, Ihr „Instrument“ Körper einzustimmen, zu spüren und wahrzunehmen sowie die nötigen Muskelpartien für ein „gestütztes Sprechen“ zu trainieren und gezielt zu entspannen.
Resonanz und Artikulation werden anhand einfacher Übungen erlernt. Das Aufspüren der ursprünglichen Tiefatmung (Bauch) und Entdecken der eigenen Stimme zum Ausdruck der Persönlichkeit spielen im Training eine tragende Rolle.
Dieses wird aufgelockert durch körperbezogene Theaterübungen, stimmdramatische Übungen und Improvisationen sowie den Einsatz von Musik und Tanz. Wir werden einzeln, in Kleingruppen und in der Gesamtgruppe arbeiten.

Der spielerische Einsatz von Sprechtechnikübungen ermutigt und fördert die Freude an der eigenen Stimme und Ausdrucksweise. Dieses spezifische Basic-Trainingsprogramm befähigt Sie, nach dem Workshop regelmäßig selbstständig Ihre Stimme zu trainieren.

Können und Leistung sind wichtige Voraussetzungen für Ihren beruflichen Erfolg. Doch sie alleine reichen leider nicht aus – bedeutend sind auch andere Faktoren, die zum professionellen Handwerk gehören.
Erfahren Sie in diesem Workshop, was den ersten Eindruck ausmacht, wie Sie Ihre Ausstrahlung erhöhen und auf sich und Ihre Leistung aufmerksam machen können!

Referentin:
Maria Elisabeth Ohrfandl ist Dipl. Schauspielerin (Ott-Studio und Konservatorium, Abschluss 2009).
Sie ist auch als Live-Rednerin/Moderatorin sowie als Trainerin für Kommunikation und die Führung von Vorstellungsgesprächen tätig. Mit ihrem speziell entwickelten Sprechtechnik-Training schult sie u. a. AkademikerInnen an der Universität Wien, weiters ist sie Trainerin für die Bereiche „Körpersprache, Stimme und Sprechen“ bei Wirtschaftstrainings in der Privatwirtschaft. Seit 2012: europaweit zertifizierte Kommunikationstrainerin (ECo-C) in den Bereichen Kommunikation, Selbstmarketing, Teamarbeit und Konfliktmanagement; Dipl. Burnout-Prophylaxe-Trainerin; Zusatzqualifikation: Burnout-Beauftragte im Unternehmen

 

Die Veranstaltung wird mit Mitteln aus dem Projekt „Potential durch Vielfalt“ durchgeführt, das von der Stadt Wien/MA 23 unterstützt wird.

Angehängte Dateien:

PdVII_Fachcircle-Seminar_Sprechtechniktraining_Oktober 2014_01.pdf

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare (Kommentare abonnieren (RSS) oder URL Trackback)

Kommentare sind leider nicht erlaubt.