Serie Studieren und Steuern, TIPP 1: Berufsbegleitendes FH-Studium von der Steuer absetzbar?

Berufstätige Studierende können sämtliche Aufwendungen im Zusammenhang mit ihrem berufsbezogenen Studium wie etwa für Bücher, Skripten oder Fahrtkosten zur Gänze von der Steuer absetzen. Da auch Aufwendungen für Umschulungsmaßnahmen als Werbungskosten berücksichtigt werden können, profitieren auch Studierende, deren Job mit dem Unistudium in keinerlei Zusammenhang steht.  

Liegt für ein früheres Kalenderjahr bereits ein rechtskräftiger Steuerbescheid vor und sind die Aufwendungen für das Uni/FH-Studium nicht berücksichtigt worden, so sollte eine Wiederaufnahme des Verfahrens gem. § 299 Bundesabgabenordnung innerhalb eines Jahres über Antrag des Steuerpflichtigen möglich sein. 

Mehr dazu und weitere wertvolle Tipps finden Sie im LBG Steuerleitfaden für JungunternehmerInnen und Studierende.

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare (Kommentare abonnieren (RSS) oder URL Trackback)

Kommentare sind leider nicht erlaubt.